Über uns

Über uns

Coronabedingt haben wir den nächsten Impulstag auf den 25. Juni 2022 verschoben.

CISB
aktiv seit 2018

Das Netzwerk CRISTEN IN SOZIALEN BERUFEN für Kolleginnen und Kollegen im sozialen Bereich ist seit 2018 aktiv. Es verbindet MitarbeiterInnen in unterschiedlichen sozialen Berufen, die sich an einer an der christlichen Botschaft ausgerichteten Grundhaltung orientieren wollen. Professionelles Handeln mit christlicher Spiritualität zu verbinden, ist die Herausforderung, der sich das Netzwerk stellt. Impulstage, Austauschgruppen und Infobriefe helfen, helfen, sich miteinander zu vernetzen.

Das Netzwerk CISB soll Menschen ermutigen, ihrem sozialen Beruf auch aus der Liebe zu Jesus heraus nachzugehen. Dr. Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Stadt München, schreibt in einem Grußwort, anlässlich des 60 jährigen Jubiläums des Evangelischen Beratungszentrums in München: „Im Leben jedes einzelnen Menschen spielt Glaube, Halt und Sicherheit eine bedeutende Rolle und gerade in Lebenskrisen wird dies um so deutlicher.“ Er formuliert weiter: „Die Hilfestellung für die Ratsuchenden und die Erfolge der Beratungsprozesse stehen und fallen mit den Kompetenzen und der Menschlichkeit der Fachkräfte.“

Durch die Vernetzung stärken wir uns gegenseitig in unserem sozialen beruflichen Handeln. „Empathie ist die Fähigkeit, an den Gefühlen, Intentionen, Ideen und Bewegungen eines anderen Menschen teilzunehmen.“ Durch diese Empathie ist es uns möglich, „Leid, Schmerz und Trauer bei anderen wahrzunehmen. Wo diese Fähigkeit schwindet, da werden Prinzipien wichtiger als Menschenleben und Zahlen realistischer als Schicksale, da sind Besitz und Macht angesehener als Humanität“ (Arno Gruen). Dies ist ein Grundgedanke unseres Netzwerks.

Ebenso inspiriert eine biblische Geschichte unser Netzwerk: Vier Freunde wollen einen Gelähmten zu Jesus bringen, von dem sie sich Heilung für ihren „Freund“ erhoffen. Das Haus in dem Jesus sich befindet ist übervoll mit Menschen. Der direkte Weg zu ihm ist ihnen versperrt. So decken sie das Dach des Hauses ab, indem sich der Messias befindet und lassen den Mann auf der Bahre zu Jesus herunter. Sie verbinden sich, bündeln ihre Ideen, Kräfte und ihren Glauben und unterstützen gemeinsam ihren „Freund“, damit dieser einen eigenen, direkten Zugang zu Jesus finden möge.

Hier gehts zur Anmeldung für den Impulstag 2022.

Ein Trägerkreis unterstützt dieses Netzwerk:

Das Netzwerk CISB wird unterstützt von der der Evangelischen Allianz München, der Caritas der Erzdiözese München und Freising, der Gemeinschaft Evangelischer Erzieher e.V. und den Evangelischen Diensten München.
Im Vorbereitungsteam 2021 arbeiten mit: Pfr. Augustinus Bauer, Marietta Edelmann, Hubert Fackler, Salvatore Manno, Sigrid Meier-Tempel, Corinna Rausch, René Steinbeißer, Claudia und Otmar Strauß, Andreas Voßeler, Roseli Weber.
Für Rückfragen Tel.: 08142 – 655 21 52

Quellen

Zitat OB Dr. Reiter: Jubiläumsschrift: 60 Jahre Evangelisches Beratungszentrum ebz München;
Zitat Arno Gruen: aus „Wider die kalte Vernunft“ Arno Gruen 2016;
Zitat Bonhoeffer: https://www.publik-forum.de/Publik-Forum-09-2014/kwie-kampf-und-kontemplation#close des Internetauftritts von Publik-Forum;
Wortwolke: Agnes Brender; Bilder: Sergej Hollmann; und Pexels.com